Fotograf.de im Test – Fotos und Abzüge verkaufen im eigenen Onlineshop

Wer möchte nicht seine eigenen Fotos verkaufen, am liebsten auf einer eigenen Webseite mit einem eigenen Onlineshop? Die meisten Fotografen, egal ob Stock- oder Profifotografen mit eigenem Studio und Ladengeschäft nutzen bereits das Internet, um Neukunden sowie Bestandskunden anzusprechen und an sich zu binden.

Wenn man sich dann einmal auf den Webseiten der Fotografen umschaut, wird schnell klar das viele Fotografen zwar von ihrem fotografischen Handwerk etwas verstehen aber ihre Webseiten meist gruselich aussehen. Selbst wenn sie dann eine Bildergalerie haben, ist diese meist in Flash und schlecht zu bedienen und für Google nicht durchsuchbar.

Eigene Webseite und Onlineshop zu kompliziert?

Natürlich gibt es Lösungen für Fotografen, die eine eigene Webseite bauen möchten z.B. ein WordPress Blog als Portfolio aufbauen (wir berichteten), aber diese sind eher für Technikbegeisterte denn für die große Masse der Profifotografen.

Ich selbst bin seit Jahren auf der Suche nach dem perfekten Webshop um eigene Bilder zu verkaufen. Getestet habe ich schon Bildagentur Software aus Deutschland, Webshop Systeme aus den USA sowie neue Onlineshop Systeme für Abzüge und sonstige Printprodukte. Alle der von mir getesteten Systeme sind bestimmt für die ein oder andere Anforderung genau das richtige, gerade wenn Sie z.B. eine eigene Bildagentur starten möchten, gibt es eigentlich keinen Besseren als die Bildagentur Software ImagePro von Adpic.

Das erste kinderleichte System für Profifotografen?

Das ist ein Versprechen welches hohe Erwartungen weckt, gerade wenn man seit Jahren ähnliche Systeme testet – so wie ich das auf fotos-verkaufen.de tue. Ich habe mir daher den Anbieter Fotograf.de sehr genau angesehen und werde diesen hier ausführlich testen und vorstellen.

 

Fotograf.de LogoGestartet auf der Photokina 2010 tritt Fotograf.de an, um professionellen Fotografen die Möglichkeit zu geben Ihre Fotos online zu verkaufen, beispielsweise als Abzug, Leinwand oder als digitales Bild. Dabei möchte Fotograf.de nicht nur Abwickler zwischen Fotograf und Kunde sein, sondern dem Fotograf die Möglichkeit geben sich professionell online zu präsentieren.  In Zukunft wird fotograf.de außerdem eine zentrale Plattform zur Suche von Fotografen anbieten (Branchenverzeichnis). Somit wird fotograf.de auch die Gewinnung neuer Kunden für den Fotografen unterstützen.

Das hört sich alles schonmal ziemlich gut an, schauen wir uns Fotograf.de doch einmal im Detail an.

Die Einrichtung einer Fotografen Webseite mit Fotograf.de

Fotograf anleitung

Die Einrichtung eines eigenen Onlineshops ist die größte Hürde für die meisten Fotografen. Wie bereits erwähnt, verstehen die meisten Fotografen viel von ihrem Handwerk aber wenig von HTML, PHP oder gar CSS.

Fotograf seiten

Hier macht Fotograf.de alles richtig: In einfachen Schritten wird der Fotograf durch die Einrichtung geführt. Dabei wird sowohl das deutsche Recht (z.B. Impressum) behandelt als auch Designs, Wasserzeichen, zusätzliche Inhalte, Integrationseinstellungen sowie Ihr Logo.

Man sollte Fotograf.de eher als Komplettlösung zur Speicherung, Verwaltung, Präsentation und Verkauf von Inhalten und Fotos (Content Management System) denn nur als einfacher Webshop sehen.

Das wichtigste – Ihre Fotos

Fotograf album anlegen

Vergessen Sie FTP oder die Mühe hunderte Fotos einzeln hochladen. Mit fotograf.de erstellen Sie innerhalb weniger Minuten ein Album inklusive, Albumtitel, Größe der Bilder. Bestimmen Sie ob ein Album öffentlich oder per Passwort geschützt sein soll. Definieren Sie zudem die Preise für die Bilder in diesem Album sowie deren Darstellung, Wasserzeichen sowie eine detaillierte Albumbeschreibung.

Fotograf dateien

Laden Sie mehrere Bilder einfach per integriertem Flash-Uploader hoch. Jedes hochgeladene Bild kann nachträglich mit einem Namen versehen, gelöscht oder mit einem anderen Preisprofil (einem anderen Verkaufspreis) versehen werden.

Fotograf alben

In der Albumübersicht können Sie Ihre Alben übersichtlich verwalten, löschen oder ein neues Album anlegen. Damit alle Ihre Bilder geschützt werden, bietet Fotograf.de die Einrichtung eines individuellen Wasserzeichens an. Dazu können Sie entweder ein Logo hochladen oder einfach Ihren Namen einfügen. Das Wasserzeichen wird dann automatisch auf alle Ihre Bilder aufgebracht. Einige der besprochenen Funktionen sind nur im Basic oder Pro Account vorhanden.

So verkaufen Sie Ihre Fotos auf Fotograf.de

Sie können einfach und schnell mehre Preisprofile („Preislisten“) anlegen. Ein Preisprofil kann nun beliebig vielen Alben zugeordnet werden. Somit können Sie z.B. für Hochzeitsabzüge mehr Geld nehmen als für Portraitfotos. Fotograf preisprofil

Fotograf.de hat aktuell ein Fachlabor und ein Großlabor integriert und wird in ein paar Wochen mit einem dritten Fotolabor starten. Das Ziel ist es, den Fotografen in möglichst großes Produktspektrum anzubieten (von Fotoabzügen, Leinwände, Acyl Glas oder Alu Dibond-Produkten bis hin zu Puzzles).

Zudem können Sie mit einem Basic oder Pro Account auch eigene Fotoprodukte definieren und über Ihren Shop verkaufen. Der Verkauf von digitalen Fotos ist mit jedem Tarif möglich.  Das Schöne an Fotograf.de ist, dass Ihre Kunden können per Vorkasse, Lastschrift oder auch Paypal bezahlen können. Rechnungen werden direkt und automatisch per E-Mail an die Kunden geschickt und Sie sehen sofort vieviel Sie pro Kunde verdient haben.

Verdienst

Fotograf produkte preise

In den Preisprofilen sehen Sie sofort wieviel EUR Sie pro verkauftem Foto verdienen werden. Aktivieren oder deaktivieren Sie Fotoprodukte und legen Sie individuell pro Produkt einen Preis fest.

Ihr Anteil am Verkauf richtet sich nach Ihrem Tarif bei Fotograf.de – mit dem kostenlosen „Free“ Tarif erhalten Sie schon bis zu 70% des Verkaufs. Mit dem „Pro“ Tarif sind es schon 85% des Verkaufs – beim neuen „Plus“ Tarif bleiben Ihnen sogar 86,5%. Je nach Umsatz kann man also durch ein Upgrade in den nächst höheren Tarif seinen Gewinn erheblich steigern.

Ausbezahlt werden können die Verdienste entweder automatisch 30€ oder manuell ab 5€. Weitere Details aller Preise sowie der dazugehörigen Leistungen der Tarife finden Sie in der Tarifübersicht auf Fotograf.de.

Ablauf einer Bestellung auf Fotograf.de

Einer der größten Vorteile von Fotograf.de ist die enorme Zeitersparnis, die die Bestellabwicklung über fotograf.de mit sich bringt.

Angebote Fotos (z.B. von einer Hochzeit, Portraitfotos, Modelshootings, Fotos von Feiern oder Festen) können durch Ihre Kunden direkt in Ihrem eigenen Webshop bestellt und bezahlt werden. Die bestellten Produkte (Abzüge etc.) werden nach Zahlungseingang DIREKT! per Post vom Fotolabor an den Kunden gesendet. Die Rechnung wird dem Kunden direkt per E-Mail zugesendet.

Das erspart Ihnen enorm viel Zeit und Nerven und können Sich mehr dem widmen was Sie am besten können – Fotos schießen! In einer übersichtlichen Darstellung können Sie Ihrem Umsatz, die aktuellen Bestellungen sowie Ihre Kunden sehen.

Ihre Fotos (endlich) professionell präsentieren

„Hab ich schon, brauch ich nicht…“ – das höre ich sehr oft wenn ich mich mit Fotografen unterhalte. Den meisten reichen ihre Fotos im Schaufenster ihres Ladens oder die Flash-Seite die ein Kumpel für Sie zusammengebastelt hat.

Doch reicht das heute wirklich aus?

Die Konkurrenz zwischen Fotografen wird immer größer – nur über den Preis oder das Können unterscheidet der Kunde schon lange nicht mehr. Ihm geht es oft darum welche Leistungen  der Fotograf sonst noch anbietet und da kommt man oft an einen Punkt an dem die durch den Freund gebastelte Webseite nicht mehr ausreicht.

Hier einige Fragen die Sie sich als Fotograf stellen sollten:

  • Können meine Kunden Fotos nach einem Shooting online digital oder als Abzug nachbestellen?
  • Wie können die Eventgäste die Fotos bestellen, die ich geschossen habe?
  • Wo kann ich, per Passwort geschützt, meine Fotos meinen Freunden zeigen, damit die sich ihr Lieblingsbild von der Hochzeit/Party bestellen können?
  • Können meine Kunden Ihre Fotos vom letzten Shooting auch auf Ihrem Mobilgerät (z.B. iPhone oder iPad) anschauen und Ihren Freundinnen zeigen? PS: Testen Sie doch einfach mal die neue fotograf.de „Mobile-Version“ mit Ihrem iPhone oder Android-Handy: www.bruederlicht.m.fotograf.de
  • Wo finde ich die Fotos vom letzen Event, Party, Firmenfeier, Hochzeit oder Ausflug?

Ich könnte fast unendlich weitermachen mit diesen Fragen. Natürlich wissen Sie genau was für Ihr Geschäft am besten ist. Ich kann hier nur einige Empfehlungen nennen und empfehle daher für professionelle Fotografen Fotograf.de.

Per Vorlage zur eigenen professionellen Webseite

Fotograf: Marco Beinbrech

Sie können für Ihre Fotograf.de Webseite aus einem von 7 professionellen Designvorlagen wählen (ab „Basic“ Tarif). Diese Vorlage lässt sich in einigen wichtigen Punkten wie Farben, Logo und Schrift noch etwas anpassen und kann entweder per Link oder iFrame in eine vorhandene Webseite eingebunden werden. Eine Fotograf.de-Webseite kann sogar über eine eigene Domain (ihrname.de) erreichbar gemacht werden. In wenigen Monaten kann man sogar eine Domain direkt bei Fotograf.de registrieren. Durch das integrierte CMS-System sowie bereits erstellter Demo-Seiten ist es auch für Anfänger besonders einfach eine professionelle eigene Webseite zu kreieren.

Fazit und Preise

Seit 2005 teste ich für meine Webseite Fotos-verkaufen.de Webshops und Bildagentur-Software für Fotografen. Das Fazit: Die meisten Anbieter sind nicht nur für den deutschen Markt unbrauchbar, sondern auch zu teuer, zu kompliziert und schon gar nicht professionell einsetzbar. Fotograf.de hat mich gleich von Beginn überzeugt. Endlich ein professionelles System für Fotografen, die ihre Fotos verkaufen möchten. Das Beste daran, der Fotograf kann bis zu 86,5% seines Umsatzes selbst behalten. Fotograf.de ist wirklich einfach und durchdacht, Funktionen werden gut beschrieben, es gibt genug Hilfstexte und Beschreibungen und wenn man mal nicht weiterkommt hilft auch mal ein Video oder der direkte Draht zum Support-Team, das wirklich schnell reagiert.

Preise von Fotograf.de und Aktionspreis für Sie

  • FREE: Zwar gibt es ein „Free“, also kostenlosen Tarif, dieser ist aber stark eingeschränkt und wirklich nur demjenigen empfohlen der etwas zum „spielen“ braucht.
  • BASIC: Wer professionell arbeiten möchte, sollte mindestens den „Basic“ Tarif nehmen, diesen gibt es schon ab 4,90€ inkl. MwSt. pro Monat und ist sogar täglich kündbar.
  • PRO: Die beste Preis-Leistung erhalten Sie dann im „Pro“ Tarif, dieser ist mit 14,90€ inkl. MwSt. pro Monat auch noch bezahlbar, erst recht wenn man sich die Liste der Leistungen mal genauer anschaut.

Sie möchten Fotograf.de einmal kostenlos und unverbindlich ausprobieren?

Sie als Leser von Fotos-verkaufen.de erhalten nicht nur kostenlosen 2 wöchigen Testzugang sondern auch 25% Rabatt auf die Grundgebühr der ersten zwei Monate. Außerdem verlosen wir unter allen Fotografen, die Ihren Kommentar zu Fotograf.de hier abgeben, drei „Pro“ Zugänge für jeweils Jahr.

Melden Sie sich jetzt kostenlos auf Fotograf.de an – um 25% Rabatt zu erhalten

Gewinnen Sie einen von drei Professionellen Pro-Zugängen

Gewinnen Sie jetzt einen von drei „Pro“ Zugängen für ein ganzes Jahr (Gesamtwert über 500€) und fangen Sie heute noch damit an Ihre tollen Fotos endlich professionell zu präsentieren.

Was Sie dafür tun müssen?

Hinterlassen Sie einfach einen Kommentar mit Ihrem Eindruck von Fotograf.de, egal ob gut oder schlecht, unter diesem Artikel. Die drei Gewinner wählen wir dann am 01.04.2011 per Zufallsgenerator aus allen Kommentaren aus und benachrichtigen Sie per E-Mail.

Für alle die nicht am Gewinnspiel mitmachen wollen oder nicht gewonnen haben, haben wir trotzdem ein Sonderangebot. Sie als Fotos-verkaufen.de Leser erhalten nicht nur einen kostenlosen 2 wöchigen Testzugang sondern auch 25% Rabatt auf die Grundgebühr der ersten zwei Monate. Melden Sie sich einfach über unsere Seite bei Fotograf.de an oder geben Sie bei Ihrer Bestellung den Gutscheincode „fvrabatt“ als Rabatt ein.

Die Gewinner des Fotograf.de Pro Zugangs

Wie versprochen habe ich unter all den vielen Kommentaren nun 3 Gewinner per Zufallsgenerator „gezogen“. Dazu habe ich einfach jedem Kommentar eine Nummer gegeben und diese dann per Zufall bestimmen lassen.

Herzlichen Glückwunsch
folgende Kommentatoren haben einen Fotograf.de Pro Zugang für ein Jahr gewonnen:

  • Sandra
  • Blue
  • Michael

Sie haben jetzt nicht nur 10GB Speicherplatz frei, sondern müssen können auch 85% der Einnahmen für sich behalten. Weitere Funktionen des Fotograf.de Pro Zugangs findet man in der Tarifübersicht.

Kurzprofil: Hier berichte ich seit mehr als 10 Jahren über meine beiden Lieblingsthemen: Fotos und verkaufen! Gestartet habe ich mit einer einfachen Anleitung für Fotoverkäufer. Ich berichte ausserdem über Bildagenturen, Bildagentur-Software, Webshop-Systeme für Fotografen und alles womit Sie Ihre Fotos verkaufen können. Mein Stock Photo Press Verlag betreibt weitere Internetseiten zum Thema Fotos kaufen und Microstock. Seit 2011 veranstalten wir ausserdem die Bildagentur-Messe MicrostockExpo.

31 Comments
  1. Reply
    gabi 7. März 2011 at 22:52

    das Konzeptvon Fotograf.de hat mir schon auf der Photokina gefallen. Leider hab ich noch nicht die Zeit gefunden den Dienst zu testen. Es steht aber noch auf meiner Todo Liste. Das Konzept hört sich wirklich gut an.
    gabi

  2. Reply
    Carolin 8. März 2011 at 01:58

    Ich bin gerade dabei mein Portfolio bei Fotograf.de zu erstellen und bin ziemlich angetan, vor allem weil ich so viel selbst gestalten kann und es nicht nach einem Standardshop aussieht. Auch die URL gefällt mir. Ich würde gerne einen Pro-Account gewinnen, damit ich meine Bilder auch nach der Testphase weiter dort verkaufen kann.

    http://careaux.fotograf.de/

  3. Reply
    Peter Hansen 8. März 2011 at 09:41

    Klingt gut!
    Ich werds gerne mal ausprobieren, am liebsten kostenlos…;-)

  4. Reply
    Josh 8. März 2011 at 11:35

    Ich fand pictrs.com irgendwie symphatischer und strukturierter. Und da muss ich den „pro-account“ auch nicht erst gewinnen 😉

  5. Reply
    Axel 8. März 2011 at 11:47

    macht auf den ersten blick einen positiven eindruck, werde mir das mal genauer ansehen…

  6. Reply
    Simon 8. März 2011 at 16:01

    werde ich auch gleich ausprobieren.

    @josh: bei Pictrs war ich vorher, aber die verlangen so viel Provision

  7. Reply
    Josh 8. März 2011 at 23:32

    @Simon: Ich find 20% gar nicht viel (vom Verdienst!) wenn man sonst gar keine Kosten und unbegrenzt Speicherplatz hat. Ich find im Gegenteil fotograf.de teurer, weil die die Provision auf den Endpreis rechnen und nicht auf den Verdienst.
    Wo bist du denn jetzt, wenn du nicht mehr bei pictrs bist?

  8. Reply
    Markus Posselt 9. März 2011 at 18:06

    @ Josh:
    Sehr gerne möchte ich zu deinem Kommentar Stellung nehmen:
    Deine Behauptung, dass wir die Provision auf den Endpreis berechnen, ist leider nicht ganz korrekt.
    Die Provision berechnen wir NUR auf den Verdienst. Im Detail gestaltet sich das folgendermaßen:

    Provision fotograf.de = (Endpreis – Versandkosten – Produktionskosten der Fotoprodukte) * 13,5%

    Provisionssatz im (neuen) Plus-Tarif: 13,5%
    Provisionssatz im Pro-Tarif: 15%
    Provisionssatz im Basic-Tarif: 20%

    Ansonsten ist unser Angebot auf Profi-Fotografen und sehr ambitionierte Fotografen ausgerichtet. Durch unsere Grundgebühr können wir einen besseren Kundenservice und die Entwicklung von fotograf.de zur Komplettlösung im Fotografie-Bereich gewährleisten.

    Bei Fragen steht euch das gesamte fotograf.de-Team gerne jederzeit zur Seite!

    Markus Posselt

  9. Reply
    BLUE 19. März 2011 at 02:07

    Hallo,

    erstmal würd ich natürlich den Zugang gerne gewinnen um mir das ganze etwas länger anzusehen und auszustesten.

    Das System klingt auf jeden Fall interessant und hat gute Ansätze.

    Sollte ich in den Genuss des Tests kommen, werde ich mich jedoch mit einigen spezifizierten Fragen an die Betreiber wenden, deren Aufführung hier jetzt den Rahmen sprengen würde.

    Also, für den Fall des Falles, gibts danach noch einen Artikel über den Test 🙂

  10. Reply
    Markus Posselt 21. März 2011 at 00:50

    Hi Börn,

    du kannst du fotograf.de auf jeden Fall 2 Wochen kostenlos testen – unabhängig davon, ob du den Zugang gewinnst. Natürlich beantworten wir gerne deine Fragen. Bei Interesse kannst du dich auch direkt an markus.posselt (at) solutica (punkt) de wenden.

    Ich hoffe, es ist in Ordnung, dass ich mich hier als Betreiber einmische 😉

  11. Reply
    Bob van Ooik 23. März 2011 at 13:02

    Hi, das sieht alles sehr gut aus! Hab mir jetzt ein test account gemacht und es funktioniert super.
    http://vstudio.fotograf.de/

  12. Reply
    Thomas Dorsch 23. März 2011 at 21:51

    Schaut wirklich interessant aus und ist klar strukturiert. Testaccount wird gemacht und auf Herz und Nieren geprüft. Kann man auch mal Testabzüge machen lassen, dass man die Qualität der Abzüge sieht? Farbeinstellungen sind immer etwas Geschmackssache 😉

  13. Reply
    Dominic 24. März 2011 at 17:08

    Klar & Übersichtlich – gefällt mir! Werde es mir demnächst mal genauer anschauen, vielen Dank für die Vorstellung!

    Grüße
    Dominic

  14. Reply
    Mario 25. März 2011 at 09:10

    Gefällt mir wirklich sehr gut.
    Ein professioneller Auftritt mit sehr vielen Möglichkeiten.
    Der Mail-Versand für eine Bestellung im Testaccount landet bei Web.de und GMX.de im SPAM.
    Gruss Mario

  15. Reply
    Claudia 25. März 2011 at 09:27

    Hallo
    So etwas habe ich schon lange gesucht. 🙂
    Ein Kompliment an die Entwickler.
    Wünsche Euch allen ein schönes Wochenende.

  16. Reply
    Sandra 27. März 2011 at 02:12

    Hallo, kann es sein, dass der Pro + Tarif noch gar nicht auf der Homepage aufgeführt ist? Was für mich unheimlich wichtig ist, dass die Fotoprodukte zwar vom Kunden bestellt sowie bezahlt werden kann aber der Versand sollte an mich gehen.
    Diese Funktion ist wohl noch nicht verfügbar…
    Wie haltet ihr das mit der Gebühr für das Shooting… schreibt ihr da dem Kunden eine extra Rechnung ? Wäre natürlich super, wenn so Gebühr bei den Preisprofilen mit eingestellt werden kann ohne darauf die 15 % oder 20 % zu verlieren da es ja eine reine Fotografenleistung ist. der mobile App hat bei mir nicht funktioniert… Konnte die internetseite nicht aufrufen. Ansonsten ist alles wirklich rundum gelungen, grosses Kompliment. Viele Grüße, Sandra

  17. Reply
    Michael 27. März 2011 at 05:32

    Ich hatte mich auf der Photokina mit dem geschäftsführer unterhalten und find die Seite sehr interessant. Ich kann mir durchaus vorstellen in Zukunft öfters diesen Dienst zu nutzen.

  18. Reply
    Elisabeth Coelfen 29. März 2011 at 10:41

    Testen würde ich es auch gern einmal. Gibt es auch AGBs etc. vom Betreiber?

  19. Reply
    Markus Posselt 31. März 2011 at 02:53

    Hallo Sandra,
    die Details zum Pro-Tarif findest du auf der Seite „Funktionen & Preise“. Der neue Plus-Tarif ist jedoch noch nicht in der Liste enthalten. Du kannst diesen jedoch bereits bestellen, falls du dich für fotograf.de entscheiden willst.
    1) Zum Versand der Produkte an dich statt den Kunden: Danke für das Feedback! Das haben wir jetzt in die Planung aufgenommen. Die Funktion kommt voraussichtlich im April, spätestens im Mai.
    2) Zur Abrechnung der Gebühr des Shootings über fotograf.de: Auch diese Funktion ist aus meiner Sicht sehr interessant. Jedoch habe ich etwas Bedenken, dass dies die Erstellung von Preisprofilen „verkomplizieren“ könnte. Ich würde mich diesbezüglich über weiteres Feedback freuen! Würde euch diese Funktion einen großen Nutzen bringen?
    3) Zu den AGB: Wir sind gerade dabei neue AGB (wesentlich kürzer und prägnanter!) erstellen zu lassen. Unsere Fotografen werden natürlich rechtzeitig informiert. Inhaltlich gibt es jedoch keine Änderungen.

    –> Ansonsten: Wir freuen uns über weiteres Feedback und Fragen!

    Beste Grüße, Markus

  20. Reply
    Sandra Strambace 31. März 2011 at 11:17

    Hallo Markus,

    vielen Dank für Deine Info. Sobald die Option mit den Versand an den Fotografen direkt möglich ist bin ich auf jeden Fall dabei. 🙂

    2) Es wäre natürlich super, wenn der Fotograf die Möglichkeit hätte die Shootinggebühr direkt über das Portal mit abzurechnen. So hätte ich alles aus einer Hand und müsste nicht noch extra eine Rechnung für den Kunden schreiben. Auch für den Endkunden wäre es aus meiner Sicht transparenter… Er sieht somit im Warenkorb, welche Kosten er komplett hat. Jedoch wäre es für mich nur in soweit interessant wenn auf die Shootinggebühr keine 15 % Kosten gerechnet werden. Es würde Euer Portal aber wie ich finde einzigartig machen und somit von anderen Shops abheben. Bestimmt sehen das auch andere Fotografen wie ich und je mehr Kunden ihr habt…
    je besser 🙂 Vielleicht gibt es ja eine Möglichkeit, dies nicht zu kompliziert zu gestalten. Zum Beispiel mit einer einzigen Verknüpfung… also ich lege den Grundbetrag fest und er wird am Ende einfach auf den Warenkorb addiert. Den Kunden kann ich ja bereits beim Shooting über den Ablauf informieren.
    Glaubst Du, so etwas wäre machbar?

    Ein grosses Lob nochmal zum Schluß bezüglich Eurer schnellen und ausführlichen Antworten und Stellungsnahme.
    Dies ist ein Grund mehr, warum ich gerne meine
    Fotos über Eueren Shop verkaufen möchte.

    Viele Grüße und vielen Dank
    Sandra

  21. Reply
    Markus Posselt 31. März 2011 at 22:56

    Hallo zusammen,

    vorab: vielen Dank für die Komplimente! Wir tauschen eure Komplimente im fotograf.de-Büro immer gleich mit dem ganzen Team aus. Dies ist unglaublich motivierend!
    @ Mario: Ich habe den Punkt bzgl. der SPAM-Filters übersehen: Die Bestätigungsmails landen in der Tat in einigen wenigen Fällen im SPAM-Ordner. Die Erklärung hierfür ist relativ komplex. Wir werden jedoch zukünftig DEINNAME@fotograf.de E-Mailadressen anbieten. Damit erledigt sich dies endgültig.
    @ Thomas: Wir haben uns überlegt, dass wir evtl. an unsere Fotografen und deren geworbene Freunden-Freunde kostenlose Testbestellungen verschenken. Dies ist aber noch nicht umgesetzt. Du kannst aber mit deinem Testaccount zu Originalpreisen der Fotolabore selbst in deinem eigenen Shop bestellen um die Qualität zu testen.
    @ Sandra: Ok, dann werden wir uns mit dieser Funktion beeilen 😉 Auch schon einige andere Fotografen haben nach dieser Funktion gefragt – jedoch mit einer geringeren Priorität.

    Wir sprechen morgen durch, wie wir die Abrechnung eines gesamten Shootings umsetzen könnten. Eine konkrete Zeitschätzung kann ich dir aber leider noch nicht geben. Eine geringere prozentuale Gebühr müssten wir jedoch auch auf den Betrag des Shootings veranschlagen, da sich auch unsere Kosten für die Zahlungsabwicklung bei steigenden Volumen erhöhen.

    Viele Grüße
    Markus

  22. Reply
    Sandra Strambace 31. März 2011 at 23:28

    @markus – das mit der geringen prozentualeren Gebühr verstehe ich natürlich und es wäre toll wenn dafür eine faire Lösung für beide Seiten gefunden wird. Das mit der Priorität 🙂 liegt daran dass es mir einiges wert ist die Fotos noch einmal selbst zu sehen bevor es mein Kunde bekommt. Die Fotos selbst übergebe bzw. versende ich in einer hochwertigen Mappe und es wirkt einfach anderst wenn der Kunde dies so bekommt… mit ein paar persönlichen Worten. Bin mir ziemlich sicher, dass jeder Fotograf, dem seine Arbeit am Herzen liegt genauso darüber denkt.
    hat also nichts mit Misstrauen an das Labor etc. zu tun… 🙂 Freue mich auf Eure „schnelle“ 🙂 Umsetzung unserer Ideen… Viele Grüße Sandra

    • Reply
      Amos Struck 1. April 2011 at 17:33

      Herzlichen Glückwunsch – die 3 Gewinner wurden gerade per Zufallsgenerator gezogen. Sie erhalten eine E-Mail von und dann werden sie jeweils noch in diesem Beitrag erwähnt.

  23. Reply
    Claudia 7. April 2011 at 08:18

    Wer sind denn die drei glücklichen Gewinner?

    • Reply
      Amos Struck 7. April 2011 at 08:31

      Hallo Claudia,

      die Gewinner habe ich am Ende des Beitrags hinzugefügt, unter der Überschrift: Die Gewinner des Fotograf.de Pro Zugangs

      Leider bist du nicht dabei, aber vielleicht das nächste Mal!

  24. Reply
    Michael 15. Juli 2011 at 13:47

    Super! – Genau das was ich gesucht habe!
    Werde dieses Wochenende mal beginnen mir meine eigene Seite aufzubauen & hoffe natürlich auch auf den Gewinn eines Pro-Accounts! 🙂

    Mich würde lediglich noch interessieren, ob es auch möglich ist eine Suchfunktion in die Seite zu integrieren. (z.B. Ort / Datum / Event) Evtl. wenn man diese Infos in die Dateinformationen (IPTC) einträgt. Weiß jemand, ob das möglich ist?

    Besten Gruß

  25. Reply
    Michael 15. Juli 2011 at 13:59

    ooops..pro accounts sind ja bereits verlost,…egal ist ja auch noch gut bezahlbar. 😛

  26. Reply
    Markus Posselt 24. Juli 2011 at 22:09

    Hallo Michael,
    ich habe deinen Kommentar leider erst jetzt entdeckt. Eine Suchfunktion, die auf IPTC-Daten sowie den Bild-Namen zurückgreift, haben wir integriert.
    Zudem ist seit einigen Tagen auch die Suche in geschützten Alben möglich (nur nach Eingabe des Gästekennworts). Dies ist insbesondere interessant um das eigene Bildarchiv direkt Agenturen zugänglich zu machen.
    Weitere Neuigkeiten findest du auch auf http://www.facebook.com/fotograf.de

    Grüße
    Markus

  27. […] haben ja bereits einige Webshop-Systeme für Fotografen getestet, darunter auch Fotograf.de und Pictrs – daher hat uns besonders interessiert wie sich portraitbox von diesen […]

  28. […] Angst vor der Technik nehmen indem Sie genau zeigen wie Ihr Online-System (z.B. von Fotograf.de oder Pictrs) […]

Hinterlasse einen Kommentar