Pictrs: Das sind die Top 10 Neuerungen beim Shopsystem für Fotografen

Das Shopsystem Pictrs mit Sitz in Leipzig bietet Fotografen schon seit mehreren Jahren die Möglichkeit, Fotos online zu präsentieren und zu verkaufen. Hier gibt es noch einmal die wichtigsten Neuerungen des Tools im Rückblick.

Exklusives Angebot für Leser von fotos-verkaufen.de: Profitarif mit Extras - Fotografenshop mit 50+ GB Speicherplatz für 9,95 € / Monat (zzgl. ...

Neuer Shopdesigner

Wer seinen Designwunsch bisher bei Pictrs nicht umsetzen konnte, darf aufatmen: Seit knapp zwei Jahren gibt es einen neuen Shopdesigner, der es Fotografen erlaubt, die eigene Website cool und ansprechend zu gestalten. Eigener Header, Diashow und Highlightfarbe werden auch in der mobilen Version der Website ausgegeben.

Neuer Bereich für Schul- und Kindergartenfotografie

Aufträge an Schulen oder Kindergärten können jetzt übersichtlich als eigenes Projekt angelegt werden. Hierfür gibt es einen neuen Bereich in der Shopverwaltung, der Fotografen Schritt für Schritt durch den Prozess führt. Pro fotografiertem Kind wird mithilfe der QR-Sortierung automatisch eine eigene Galerie angelegt, die mit einem Zugangscode geschützt ist. Diese Funktion ist zwar nicht neu, aber jetzt verständlicher gestaltet und funktioniert schneller.

Datenschutz nach neuen Richtlinien

Zum Thema Datenschutz ist im Zuge der DSGVO auch in den Pictrs-Shops einiges aktualisiert worden. Hierzu gibt das Shopsystem auf einer eigenen Seite gezielt Informationen. Auch im Verwaltungsbereich können Nutzer zum Thema Datenschutz bestimmte Einstellungen vornehmen und einen AV-Vertrag per Klick unterschreiben, um sich abzusichern. Shop-Besucher können die neue “Bild melden”-Funktion nutzen: Gemeldete Bilder werden dann von Pictrs gelöscht. Zusätzlich gibt es zum Thema DSGVO eine eigene Seite im Hilfe-Center sowie viele Vorlagen für Fotografen zum kostenfreien Download.

Updates bei der Feedback-Galerie zum Bewerten von Fotos

Die Feedback-Galerie bietet wie picdrop die Möglichkeit, über Fotos abzustimmen: Daumen hoch, Daumen runter oder mittels Kommentar. Die Ergebnisse kommen dann automatisch per E-Mail. Hier wurden kleine Neuerungen umgesetzt, wie zum Beispiel der eigene Text, den man als Fotograf jetzt seinen Kunden auf der Feedback-Ansicht der Galerie hinterlassen kann. Hier ist es weiterhin so, dass der Link zum Abstimmen nur an einen Kunden geschickt werden sollte, da nicht mehrere Betrachter gleichzeitig abstimmen können. Aber: optisch gut umgesetzt, selbsterklärend und als kostenlose Funktion sehr praktisch.

Neue Fotoprodukte

Pictrs erweitert das Sortiment der verfügbaren Fotoprodukte regelmäßig. Neben Fotoabzügen, Downloads, Leinwand und anderen Großformaten für die Wand gibt es auch Funartikel wie Sticker und anderes. Neu dazugekommen ist seit letztem Jahr ein Monatskalender, der im Shop von Kunden mit verschiedenen Fotos selbst zusammengestellt werden kann. Neu ist auch, dass Fotografen Downloads mit eigenem Branding verkaufen können.

Produktpakete

Als Fotograf können Sie verschiedene Produktpakete aus allen verfügbaren Fotoprodukten selbst zusammenstellen und im Shop anbieten. Das ist besonders für Schulfotografen interessant und bietet eine moderne Alternative zu den Fotomappen. Neu ist, dass die Kombination aus Downloads und Prints in einem Paket funktioniert. Möglich ist auch, unterschiedliche Pakete in verschiedenen Galerien anzubieten. Im Shop wird für Kunden der Rabatt gegenüber dem Einzelkauf der Produkte angezeigt. 

Zugangscode-Funktion

Auf der Startseite des Shops kann mit dem Shopdesigner jetzt auch ein Eingabefeld für Zugangscodes eingebunden werden. Kunden können dort das Passwort oder den Zugangscode zu ihrer Galerie eingeben und landen dann direkt bei den gewünschten Fotos. 

Download der gesamten Galerie zum Festpreis

Diese Funktion hat Pictrs jetzt auf vielfachen Wunsch umgesetzt: Der Shopbetreiber hinterlegt bei den Preisen einen festen Betrag, zu dem alle Fotos einer Galerie heruntergeladen werden können. Im Shop wird sogar die Ersparnis gegenüber dem Einzelkauf der Downloads angezeigt – für viele Käufer ist das bestimmt ein Kaufanreiz.

Vorbereitungsmodus mit Timer

Vor der Veröffentlichung einer Fotogalerie können sich Interessierte bereits per E-Mail auf der Galerieseite vormerken lassen. Die Galerie ist dann im Vorbereitungsmodus. Sind die Fotos verfügbar, werden die Interessenten automatisch per E-Mail darüber benachrichtigt. Den genauen Zeitpunkt, wann eine Galerie veröffentlicht werden soll, können Fotografen jetzt im Shop auch im Vorhinein festlegen.

Hilfe & Support

Zum Einstieg bietet Pictrs Hilfestellungen auf verschiedenen Wegen: Tutorials auf Youtube, Blogbeiträge und ein umfangreiches Hilfe-Center zu den einzelnen Themen. Neben telefonischem Support und Hilfe per E-Mail stellt das Shopsystem immer wieder neue Guides zum kostenlosen Download zur Verfügung, die sich an spezielle Fotografen-Zielgruppen richten wie zum Beispiel Hochzeitzsfotografen. 

Exklusives Angebot für Leser von fotos-verkaufen.de: Profitarif mit Extras - Fotografenshop mit 50+ GB Speicherplatz für 9,95 € / Monat (zzgl. ...

Kurzprofil: Hier berichte ich seit mehr als 10 Jahren über meine beiden Lieblingsthemen: Fotos und verkaufen! Gestartet habe ich mit einer einfachen Anleitung für Fotoverkäufer. Ich berichte ausserdem über Bildagenturen, Bildagentur-Software, Webshop-Systeme für Fotografen und alles womit Sie Ihre Fotos verkaufen können. Mein Stock Photo Press Verlag betreibt weitere Internetseiten zum Thema Fotos kaufen und Microstock. Seit 2011 veranstalten wir ausserdem die Bildagentur-Messe MicrostockExpo.

Noch keine Kommentare vorhanden

Hinterlasse einen Kommentar