iStockphoto zeigt seine Bestseller aus 2009

Nach Fotolia zeigen nun auch iStockphoto, die in diesem Jahr 10 Jahre alt werden, ihre meist verkauften Bilder aus dem Jahre 2009.

Die drei bestverkauften Fotos bei iStock wurden fast 20.000 heruntergeladen. Dabei bleiben die Themen Natur, Gesundheit und Business weiterhin die wichtigsten Themen. Die verantwortlichen Fotografen kommen dabei übrigens aus Griechenland, Russland, Großbritanien und Platz 4, der nur geringfügig hinter Platz 3 stand, auch aus Deutschland (nächstes Jahr bitte mal Platz 3).
Hier nun die Top 4 Kandidaten von iStockphoto

Besonders spannend ist auch, wie diese Top 4 Fotos verwendet wurden. Unter dem jeweiligen Bild habe ich einige Verwendungsbeispiele als Link hinterlegt.

iStock/panorios

Tree in palm of handVerwendungsbeispiel

iStock/anouchka


Enjoying the SunVerwendungsbeispiel

iStock/Andreasr


Business Team StandingVerwendungsbeispiel

iStock/H-Gall der Deutsche Fotograf


Family on the floor

iStockphoto vs. Fotolia – die Top 3 Bilder im Vergleich
Interessant wird es, wenn wir die Topseller Fotos von iStockphoto und Fotolia einmal vergleichen. Über die Topseller von Fotolia haben wir ja bereits berichtet und dabei fällt sehr stark auf das die Fotos von Fotolia etwas „cleaner“ also „sauberer“ sind im gesamten Design. Die Bilder von iStockphoto scheinen etwas mehr Gefühl und Farbe zu vermitteln. Ich denke es wird je nach Kunde eher die Fotolia „Art“ gebraucht oder für die kreativen Designer (sieht man auch gut an den obigen Beispielen) die iStockphoto „Art“.

Natürlich sind die Familienfotos sehr gleich und auch das Business Foto, welches ein Team bei der Arbeit zeigt, ist sehr gleich. Obwohl bei iStockphoto sehr viele Illustrationen zu finden sind, gibt es bei iStockphoto kein 3D Rendering Bild oder eine Illustration in den Top 3, bei Fotolia ist ein 3D Bild in den Top 3 zu finden.

Alles in allem sind ein Großteil der Topseller ähnlich oder teilweise sogar gleich. Ein Grund mehr sich diesen Stil der Topseller zu verinnerlichen und ähnliche Fotos zu schießen.

 

Kurzprofil: Hier berichte ich seit mehr als 10 Jahren über meine beiden Lieblingsthemen: Fotos und verkaufen! Gestartet habe ich mit einer einfachen Anleitung für Fotoverkäufer. Ich berichte ausserdem über Bildagenturen, Bildagentur-Software, Webshop-Systeme für Fotografen und alles womit Sie Ihre Fotos verkaufen können. Mein Stock Photo Press Verlag betreibt weitere Internetseiten zum Thema Fotos kaufen und Microstock. Seit 2011 veranstalten wir ausserdem die Bildagentur-Messe MicrostockExpo.

7 Comments
  1. Reply
    Max 31. Januar 2010 at 20:49

    Schade, wenn man nicht bei istockphoto angemeldet ist, kann man die Verwendungsbeispiele nicht anschauen.

  2. Reply
    Amos Struck 31. Januar 2010 at 22:56

    Hallo Max, ja da hast du recht. Nur ein Grund mehr sich dort anzumelden!

  3. Reply
    Max 1. Februar 2010 at 12:26

    Hehe. Ich bin schon bei fotolia… wenn ich mich auch bei iStockphoto noch anmelden würde, dann würde ich bei fotolia ja nichtmehr die Exklusiv-Honorare abstauben. Ich bin schon lange am überlegen, ob es sich lohnen würde, zweigleisig zu fahren.

    • Reply
      Amos Struck 1. Februar 2010 at 12:41

      Wenn du exklusiv bei Fotolia bist dann würde ich auch dort bleiben. Als User kannst du dich ja trotzdem bei iStockphoto anmelden, brauchst ja keine Bilder einstellen.

  4. Reply
    Martin 5. Februar 2010 at 16:24

    ich denke schon dass man es sich überlegen sollte sein portfolio auf mehrere anbieter zu verteilen.. und damit nicht nur istock und fotolia..
    allein um nicht von einem abhängig zu sein.. und ich bin mir ziemlich sicher dass man mit fotolia, istock und zb dreamstime zusammen ein gutes stück mehr verdient als nur exclusive bei fotolia

  5. Reply
    Rainer 5. Februar 2010 at 23:09

    Habe gute Erfahrung bei Dreamstime, fotolia und shutterstock. Bei dreamstime bewegt sich bei mir kaum was.

  6. Reply
    Rainer 5. Februar 2010 at 23:10

    sorry Korretktur zu oben richtig ist gute Erfahrungen bei Istockphoto, fotolia und shutterstock. D

Hinterlasse einen Kommentar