Handyfotos bei Fotolia verkaufen mit neuer „Instant“ App

Da war er wieder, der perfekte Augenblick! Das Smartphone gezückt und abgedrückt – jetzt stellt sich nur noch die Frage, wo ich dieses Handyfotos verkaufen kann. Genau für diese Art von Fotos hat Fotolia jetzt eine neue „Instant“ Kollektion gestartet. Passend dazu bietet Fotolia auch das passende App an, mit dem man die Fotos bearbeiten, verschlagworten und dann automatisch in der Fotolia Instant Kollektion anbieten kann. Wir haben uns das Fotolia App ein wenig näher angeschaut.

Handyfotos bei Fotolia verkaufen – so gehts!

Als erstes brauchen Sie einen Fotolia Zugang, den Sie hier kostenlos erstellen können. Danach müssen Sie nur noch noch das Fotolia Instant App im Apple Store laden und schon kann es losgehen mit dem Verkauf Ihrer Handyfotos. Die App funktioniert im Moment nur für iOS Geräte ab iPhone 4 und höher. Eine Android-Version wird laut Fotolia auch bald folgen.

[app 674978883]

Neben den normalen Funktionen wie Fotografieren, bietet das App auch noch AE-Lock sowie einfache Bearbeitungsfunktionen an. So spart man sich eventuell die Zeit das Foto in Snapseed oder einem anderen mobilen Fotoeditor zu bearbeiten und dann erst hochzuladen. Nachdem man ein Foto ausgewählt hat, wird man gefragt ob Menschen auf dem Bild  zu sehen sind oder nicht.

Integrierte Model-Release-Vertrag Funktion

Fotolia Instant Kollektion

Für dieses Foto der Fotolia Instant Kollektion benötigen Sie ein Model-Release-Vertrag

Sollten Menschen auf dem hochgeladenen Foto zu sehen sein, kann man innerhalb der App direkt digitale Model-Releases oder Property -Releases erstellen. Dazu tippt man einfach auf die Person und wählt entweder ein bei Fotolia hinterlegtes Release oder erstellt ein neues Model-Release für die fotografierte Person. Diese kann dann sogar per Finger unterschreiben und man kann das Foto gleich mit hinterlegen. Damit wird schnell klar, auch bei mobilen Fotos müssen die gesetzlichen Richtlinien was Bildrechte und geistiges Eigentum betrifft, eingehalten werden.

Links sehen Sie ein Foto aus der Instant Kollektion, welches auf jeden Fall einen unterschriebenen Model-Release-Vertrag benötigt. Damit stellen Sie ausserdem sicher, dass Sie das Foto auch kommerziell nutzen und verkaufen dürfen.

Screenshot_FotoliaInstant_IIVerschlagwortung im App

Auch an die Verschlagwortung hat Fotolia gedacht, es werden nämlich mindestens 4 Schlagwörter pro Bild benötigt. Diese erstellt man, indem man einfach auf den Bereich im Foto tippt und dann das Schlagwort eingibt. Das kann man einfach in Deutsch machen (das App ist im Moment noch auf Englisch) oder man stellt das App einmalig auf Englisch um. An sich sollte man seine Fotos ja eher mit englischen Schlagwörtern bei Bildagenturen anbieten, wie man englische Schlagwörter erstellt, darüber haben wir hier geschrieben. Neben den Schlagwörtern braucht Ihr Handyfoto dann nur noch einen Titel und schon kann man es per Knopfdruck zu Fotolia hochladen.

Was kann man mit seinen Handyfotos bei Fotolia verdienen?

Fotos aus Fotolia's Instant Kollektion werden für  ca. 3 Credits verkauft, der Fotograf erhält davon seinen normalen Anteil je nach Fotolia Ranking 20% bis 46%. Die meisten Fotografen werden so zwischen 25% und 31% des Verkaufserlöses erhalten, also 0,75€ bis 0,93€ pro Verkauf. Da die Fotos aus der Instant Kollektion immer 3 Credit kosten, ist der Fotografenanteil sogar höher als die meisten Fotografen von hochwertigen Stockfotos erhalten würden, diese verkauft Fotolia nämlich schon ab 1 Credit.

Was soll ich über Fotolia Instant anbieten?

Instant (der Augenblick) zeigt schon was für Aufnahmen Fotolia gerne in der Kollektion hätte. Hier geht es darum spannende Momentaufnahmen, den Zeitgeist, das Lebensgefühl und unvergessliche Augenblicke einzufangen. Langweilige Blumenfotos und Fotos von Ihrem Hund werden sicher abgelehnt.

Apropos Ablehnung – alle per App hochgeladenen Fotos laufen durch den gleichen Überprüfungsprozess wie die normalen Stockfotos. Meine ersten beiden Fotos wurden auch gleich abgelehnt, aber ich werde nicht aufgeben.

Fotolia Instant App herunterladen

Ab sofort kann die Fotolia Instant App kostenlos im Apple App Store runtergeladen werden und für Android gibt es diese ab November 2013.

Fotolia Instant App herunterladen

Screenshots der Fotolia Instant App

Hier gibt es einige Screenshots der App, mit denen man schon einen guten Eindruck bekommt.

[appimg 674978883]

Unser Fazit

Fotolia bietet mit seinem neuen Instant App und der neuen Instant Kollektion eine gute Möglichkeit Handyfotos zu Geld zu machen. Dabei sollte man aber Bedenken das hier die gleichen Anforderungen gelten wie, wenn man direkt bei Fotolia seine Fotos anbietet. Das App an sich gehört aber auf jeden Fall zu einem der besten, was wir von Bildagenturen gesehen haben. Schauen wir mal wie die anderen Microstock Agenturen darauf reagieren, ich muss weg, Fotos schießen mit meinem Handy ;-).

Kurzprofil: Hier berichte ich seit mehr als 10 Jahren über meine beiden Lieblingsthemen: Fotos und verkaufen! Gestartet habe ich mit einer einfachen Anleitung für Fotoverkäufer. Ich berichte ausserdem über Bildagenturen, Bildagentur-Software, Webshop-Systeme für Fotografen und alles womit Sie Ihre Fotos verkaufen können. Mein Stock Photo Press Verlag betreibt weitere Internetseiten zum Thema Fotos kaufen und Microstock. Seit 2011 veranstalten wir ausserdem die Bildagentur-Messe MicrostockExpo.

3 Comments
  1. […] Informationen: Instant-Fotolia auf fotos-verkaufen.de Instant-Fotolia auf […]

  2. […] Wer teilnehmen möchte, sollte sich unbedingt unsere detaillierte Anleitung zu Fotolia Instant und der App anschauen. […]

  3. […] die Bildagentur Fotolia Ende der Woche mitgeteilt hat, ist ihre kostenlose App “Instant“ nun auch für Android Smartphones im Google Playstore verfügbar. Mit der App ist es angemeldeten […]

Hinterlasse einen Kommentar