Gemeinsam stark – neues API Agency Kit für Microstock Agenturen

©iStockphoto.com/ayzek

Seine Fotos einfach in mehrere Microstock Bildagenturen gleichzeitig hochladen, ohne besondere Anpassung – das wird weiterhin ein Wunschtraum vieler Fotografen bleiben. Genau diese Tatsache hat auch den PicNiche Gründer und Programmierer Robert Davies (aka BobbyMac) gestört und daher hat er ein neues API Kit entwickelt!

Aufgrund dieses API Kits (aktueller Eintrag im Picniche Blog) könnte man einfach eine automatische Schnittstelle zu den jeweiligen Agenturen schaffen und diese dann in eigene Software oder Online-Tools einbauen. Vorrausetzung dafür wäre aber das die jeweiligen Agenturen das API Kit auch unterstützen. Wem das alles zuviel Technik-Gelaber ist sollte sich vielleicht einfach Lösungen wie ProStockMaster oder iSyndica anschauen, diese unterstützen bereits ein hochladen an mehrere Agenturen gleichzeit.

Zurück zur aktuellen Problematik! Aktuell ist wohl nur eine Agentur bekannt die Fotos annimmt die per API Schnittstelle angeliefert werden, alle anderen Agenturen nehmen diese nur per FTP oder Browserupload and und erfordern nachträglich noch einige manuelle Bearbeitung. Wie wir als Fotografen wissen, erfordert das immens viel Zeit und Arbeit und ist meist eher das langweiligste am Job eines Microstock Fotografen.

Was kann man mit diesem sog. API Kit denn machen?

Mit dem neuen API Agency Kit könnte eine Microstock Bildagentur eine Lieferanten Schnittstelle innerhalb eines bis zwei Tagen einrichten und dabei auch noch ihre besonderen Attribute und Anforderungen beibehalten. Ein riesiger Vorteil für Softwarefirmen die dann einfach ein Plugin für Photoshop oder Lightroom oder sogar Aperture bauen könnten womit man per klick seine Fotos in die jeweilige Agentur hochlädt.

Um es einmal auch für einen Leien verständlich zu machen:

Fotograf -> Foto->Manueller Upload (FTP/Browser)->Manuelles Nachbearbeiten und Attribute, Keywords hinzufügen-> Freischalten

gegen:

Fotograf->Foto->Software die alles automatisch übernimmt und hochlädt -> Freischalten

Hört sich gut an? Wo ist der Haken?

Der Haken, wie immer, ist an den Bildagenturen selbst. Diese müssen diese müssten das API Agency Kit in die eigene Webseite einbauen und implimentieren.

Laut Bobby Mac ist das API Agency Kit nicht nur zum hochladen von Fotos in die jeweilige Agentur geeignet sondern eine Agentur ohne eigene API Schnittstelle könnte sich damit auch einen API Schnittstelle bauen um eigene Fotos in Programmen oder Online-CMS Systemen wie dem Microstock WordPress Plugin zu verkaufen.

Ich hoffe dieser Beitrag hilft einigen Bildagenturen oder Fotografen dabei das Thema API mit etwas anderen Augen zu sehen. Ich freue mich auf Feedback und Vorschläge wie man das API Kit noch einsetzen könnte.

Weitere Informationen zum API Agency Kit gibt es auf der offiziellen API Kit Webseite.

 

Kurzprofil: Hier berichte ich seit mehr als 10 Jahren über meine beiden Lieblingsthemen: Fotos und verkaufen! Gestartet habe ich mit einer einfachen Anleitung für Fotoverkäufer. Ich berichte ausserdem über Bildagenturen, Bildagentur-Software, Webshop-Systeme für Fotografen und alles womit Sie Ihre Fotos verkaufen können. Mein Stock Photo Press Verlag betreibt weitere Internetseiten zum Thema Fotos kaufen und Microstock. Seit 2011 veranstalten wir ausserdem die Bildagentur-Messe MicrostockExpo.

Noch keine Kommentare vorhanden

Hinterlasse einen Kommentar