Neue Talente gesucht: Fotolia expandiert weiter

Gerade noch stieg Fotolias Kontostand um 150 Mio. US-$ (wir berichteten) und schon hat sich die Bildagentur ihren nächsten Clou überlegt. Für ihr weiteres Wachstum erschließt Fotolia neue Märkte in Lateinamerika und Australien. Das verdeutlicht einmal mehr Fotolias Ambition, die Stockfoto-Agentur mit der größten internationalen Verbreitung zu werden.

Jetzt Fotolia-Fotograf werden!

Schon im Jahr 2010 stieg Fotolia ins brasilianische Fotogeschäft ein. Und auch aus Argentinien stammen mittlerweile einige von Fotolias erfolgreichsten Kontributoren. Diese positiven Erfahrungen haben Fotolia bewogen, den nächsten logischen Schritt zu gehen. Ab sofort wird es also lokalisierte Dienste der Bildagentur auch in Argentinien, Chile, Mexiko, Kolumbien und Australien geben.

Fotolia geht nicht nur davon aus, nun weitere Fotografie-Talente in Lateinamerika zu entdecken und zu gewinnen. Auch die Beziehungen zu den Kunden in diesen Ländern wird dies weiter aufbauen.

„Wir haben bereits unglaublich starke Wachstumsraten in Lateinamerika und Australien beobachtet, sie werden schnell die Größe einiger unserer europäischen Märkte erreichen. Das Anbieten lokalisierter Leistungen ist der logische Schritt, um unserem wachsenden Kundenstamm in diesen Ländern die bestmögliche Betreuung zu bieten.

Wir arbeiten weiter daran, die Stockfoto-Agentur mit der größten internationalen Verbreitung zu werden und dank der kürzlich vereinbarten Unterstützung durch KKR können wir interessante Gelegenheiten wahrnehmen und unsere Reichweite auf zusätzliche Länder ausdehnen.“

Oleg Tscheltzoff, CEO und Mitgründer von Fotolia.

Erst im Mai 2012 hatte die Investmentgesellschaft KKR für 150 Mio. US-$ Anteile an Fotolia erworben. Jetzt baut die Agentur ihr Crowdsourcing-Modell weiter aus. Dass dies sehr vielseitig und erfolgreich ist, zeigt beispielsweise der Kauf der Design-Community Wilogo Anfang dieses Jahres.

Die Suche nach talentierten Fotografen ist wahrscheinlich nicht so leicht wie die Suche nach passenden Fotos. Fotolia macht hier also den nächsten Schritt. Was dürfen wir noch von der Bildagentur erwarten?

[microstockplugin keywords =“Fotograf“]

Kurzprofil: Hier berichte ich seit mehr als 10 Jahren über meine beiden Lieblingsthemen: Fotos und verkaufen! Gestartet habe ich mit einer einfachen Anleitung für Fotoverkäufer. Ich berichte ausserdem über Bildagenturen, Bildagentur-Software, Webshop-Systeme für Fotografen und alles womit Sie Ihre Fotos verkaufen können. Mein Stock Photo Press Verlag betreibt weitere Internetseiten zum Thema Fotos kaufen und Microstock. Seit 2011 veranstalten wir ausserdem die Bildagentur-Messe MicrostockExpo.

1 Comment
  1. […] ist überzeugt: Viele hochbegabte Fotografen sind noch irgendwo da draußen. Der gleichen Meinung ist auch Alejandro Ventura, professioneller Fotograf und Regional-Direktor von […]

Hinterlasse einen Kommentar