Fotolia und AudioMicro starten Flixtime Videoservice

Wenn man Fotos präsentieren möchte, macht man meist Slideshows, die mit Musik untermalt sind. Wenn man es noch schöner haben will, macht man ein Video. Dafür gibt es bereits einige (teils kostenpflichtige) Webseiten, wie z.B. animoto, die eigene Fotos und Videos gemeinsam mit Musik zu einem tollen Webvideo machen.

Fotolia hat heute gemeinsam mit dem Startup AudioMicro Flixtime gestartet, einen kostenlosen Videoservice, mit dem man eigene Fotos oder Fotos von Fotolia mit Musik bestücken kann, dann ein individuelles Video (max. 60 Sekunden lang) davon erhält. Dabei kann man die Musik entweder aus dem Angebot von AudioMicro nehmen oder man lädt seine eigene Musik hoch.

So einfach funktioniert Flixtime

Man kann hier das Cover ändern, eigene Texte hinzufügen und dann seine eigenen Fotos hochladen, diese werden dann mit der gewünschten Musik unterlegt. Das generierte Video kann dann im gewünschten Format (MP4, DivX, H264, FLV und MP4 iPod) sogar herunterladen werden, um es dann auf dem eigenen Rechner nach zu bearbeiten. Eine Share Funktion, um es in die eigene Webseite einzubauen, gibt es noch nicht, ist aber vorgesehen.

Nachdem alles ausgewählt und eingebaut ist, wird das Video gerendert und steht dann online unter einen Link zum Download oder zum Anschauen bereit.

Unser Demovideo

Wir haben uns mal in einem Flixtime Demo-Video versucht, welches Sie sich hier anschauen können.

Natürlich möchte Fotolia und AudioMicro gerne über dieses Portal eigene Fotos verkaufen und daher gibt es auch für Fotolia Neukunden ein Sonderangebot (3 Frei-Credits und 20% Rabatt). Soweit ich das beurteilen kann, ist die Einbindung von Fotolia Bildern kinderleicht. Musik von AudioMicro habe ich noch nicht probiert einzubinden, sondern einfach die kostenfreie Version aus der Flixtime Datenbank genutzt.

Unser Fazit zu Flixtime

Flixtime ist ein schneller und einfacher Service, der innerhalb weniger Minuten ein sehr passables Video aus eigenen (und Fotolia) Fotos erzeugt. Das Video kann heruntergeladen und nachbearbeitet werden, was mir sehr gut gefällt, weil man es in eigene Projekte einbauen kann. Nicht so gut gefallen hat uns die geringe Auflösung des Videos (640×360 oder kleiner) und die fehlende Möglichkeit, das Video in eine eigene Webseite einzubinden. Der Button dafür ist schon vorhanden, aber noch nicht belegt. Alles in allem findet man mit Flixtime aber eine gute kostenfreie Alternative zu animoto und kann seine Stock Fotos hiermit noch ein wenig schöner präsentieren. Probieren Sie es einfach einmal aus, kostet ja nichts.

Das deutsche Fotolia Team auf Flixtime

Oleg Tscheltzoff (Gründer und Inhaber von Fotolia) hat das deutsche Fotolia Team besucht und das Video kann man nun bei Flixtime anschauen.

Kurzprofil: Hier berichte ich seit mehr als 10 Jahren über meine beiden Lieblingsthemen: Fotos und verkaufen! Gestartet habe ich mit einer einfachen Anleitung für Fotoverkäufer. Ich berichte ausserdem über Bildagenturen, Bildagentur-Software, Webshop-Systeme für Fotografen und alles womit Sie Ihre Fotos verkaufen können. Mein Stock Photo Press Verlag betreibt weitere Internetseiten zum Thema Fotos kaufen und Microstock. Seit 2011 veranstalten wir ausserdem die Bildagentur-Messe MicrostockExpo.

1 Comment
  1. […] hatte ja bereits im Februar 2010 eine Partnerschaft mit AudioMicro für ihren Dienst Flixtime gestartet. Laut TechCrunch hat AudioMicro, laut eigenen Angaben der größte Anbieter […]

Hinterlasse einen Kommentar