Der deutsche Markt boomt: Robert Kneschke verkauft 100.000. Stockfoto bei Fotolia

Der Kölner Stockfotograf Robert Kneschke hat bei der Bildagentur Fotolia mehr als 100.000 Fotos verkauft. Damit steigt er in den sogenannten „Saphir“-Status auf und erhält ab sofort eine bessere Vergütung pro verkauftem Foto. Laut Fotolia hat kein anderen deutscher Fotograf es in so kurzer Zeit geschafft, diesen hohen Status im Fotolia-Ranking zu erreichen.

Robert Kneschke, auch bekannt mit seinem Blog alltageinesfotoproduzenten.de und seinem Buch-Bestseller „Stockfotografie: Geld verdienen mit eigenen Fotos“ , bekommt in seinem neuen „Saphir„-Status dann 40% pro verkaufter Lizenz und von jedem Abo-Kauf 0,35 Credits. Das hört sich im Vergleich nicht viel an, wenn man es aber mal mit meinen Verkäufen gegenüberstellt, sieht man schnell einen Unterschied. Ich bin aktuell „nur“ im „Bronze“-Level und erhalte damit als nicht-exklusiver Fotograf 23% pro Lizenz und 0,27 Credits pro Abo-Kauf.

Wer selbst einmal nachrechnen möchte, wann er bei Fotolia in das nächste Ranking kommt, kann Roberts Fotolia Ranking Rechner einmal anschmeißen.

Aktuelle Liste der Fotolia-Rankings

Aktuelle Liste der Fotolia-Rankings

Warum es sich lohnt Fotos für den deutschen Markt zu produzieren

Laut Robert Kneschke ist Fotolia für ihn seit langem die umsatzstärkste Bildagentur und er hofft das er bald den nächsten Ranking-Status erreicht. Dazu muss er nur noch 150.000 Bilder verkaufen 😉 denn nach „Saphir“ kommt der „Rubin“-Status und den gibt es wenn man 250.000 Fotos bei Fotolia verkauft hat.

Gerade an Roberts Fotos sieht man sehr deutlich, dass es sich lohnt für deinen bestimmten Markt zu produzieren. Sicherlich passen viele seiner Bilder auch für andere internationale Bildagenturen, aber wenn man genauer hinschaut, sehen doch viele Models und Motive sehr Deutsch aus. Damit bedient Robert den drittgrößten Bildermarkt der Welt (für einige Bildagenturen sogar der zweitgrößte).

Wie hat er es geschaft? Fragt ihn selbst auf der Microstock Expo 2013

Wer Robert einmal fragen möchte wie er die sensationelle Akzeptanzquote von 98% bei Fotolia erreicht, oder wie er so viele Fotos verkaufen konnte, kann dies auf der nächsten Microstock Expo in Berlin tun. Dort wird Robert als Redner auftreten und bestimmt etwas aus seinem Fotoproduzenten-Nähkästchen plaudern.

Das 100.000. Bild gibt es kostenlos!

robert-kneschke-bild

Das 100.000 verkaufte Foto von Robert gibt es bis 31. Juli 2013 kostenlos. Einfach auf diesen Link gehen, bei Fotolia einloggen und das Foto von Robert Kneschnke kostenlos herunterladen.

Bild © Robert Kneschke

Kurzprofil: Hier berichte ich seit mehr als 10 Jahren über meine beiden Lieblingsthemen: Fotos und verkaufen! Gestartet habe ich mit einer einfachen Anleitung für Fotoverkäufer. Ich berichte ausserdem über Bildagenturen, Bildagentur-Software, Webshop-Systeme für Fotografen und alles womit Sie Ihre Fotos verkaufen können. Mein Stock Photo Press Verlag betreibt weitere Internetseiten zum Thema Fotos kaufen und Microstock. Seit 2011 veranstalten wir ausserdem die Bildagentur-Messe MicrostockExpo.

Noch keine Kommentare vorhanden

Hinterlasse einen Kommentar